fbpx

der Blutweiderich hat sich zu meiner persönlichen Lieblingspflanze hochgearbeitet. Er blüht quasi seit wir ihn im Garten angepflanzt haben durch – die Blütezeit reicht nämlich vom Juni bis in den September. Der Blutweiderich ist einheimisch und mehrjährig und produziert gleich zwei Pollensorten und gehört zu den nektarreichsten Blumen! Außerdem ist er sehr einfach im Garten zu kultivieren und relativ anspruchslos. Um ihn bei der Nektarproduktion zu unterstützen braucht er nur regelmäßig Wasser. Feuchtigkeit ist für die Staude essentiell, sonnige Standorte werden bevorzugt.

Die Heilpflanze wird zwischen 0,5 und 1,20m hoch und wird oft als Bienenweide empfohlen, aber auch für Schmetterlinge ist sie sehr interessant! Blutweiderich hat für viele Lebewesen einen Nutzen. Toll, oder?